Über uns
Erstmals schriftlich erwähnt wurde der Hof 1498.
1798 kommt die Familie Euteneuer als Pächter auf den Hof. Bis 1949 war der Betrieb im Eigentum der Grafen Hatzfeldt und geht dann im Zuge der Landsiedlung an Heinrich Euteneuer über. 1959 brennt der Fachwerkhof bis auf die Grundmauern nieder und wird kurz darauf wieder neu errichtet.
1979 wird der Kuhstall, des bis dahin rein landwirtschaftlichen Betriebes zur Jugendherberge ausgebaut. Kurz darauf entstehen der Spielplatz, das Tiergehege und der Zeltplatz.

Seitdem besuchen uns Schulklassen, Freizeitgruppen, Vereine und Gruppen aller Art aus Nah und Fern.

Ob Bolzplatz, Spielscheune oder die vielen Tiere, der Hof Hagdorn bietet viele Möglichkeiten für Spiel, Spaß und Erholung.
Unser Team
Historie
Presse
(c) Hof Hagdorn 2015 Impressum
Jobs